Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum & Datenschutz. X
+43 6588 8581 info@kirchentalwirt.at

Der Kirchentalwirt im Hochtal "Maria Kirchental" im Salzburger Land

 

 

 

 

Direkt an der Wallfahrtskirche Maria Kirchental, einer der beliebtesten Pilgerstätten im Salzburger Land, befindet sich der Traditionsgasthaus KIRCHENTALWIRT.

Claudia und ihre Mutter Annemarie Herbst legen höchsten Wert auf traditionelle österreichische Wirtshauskultur. Bodenständigkeit,  ehrliche Gastlichkeit, authentische Wirtshaus-Atmosphäre und regionstypische Spezialitäten zeichnen den typischen Salzburger Landgasthof aus.

Unsere Philosophie  "gut Essen, gut Trinken und gut Schlafen" ,dass und eine gute, herzliche Bedienung möchten wir jedem Gast zukommen lassen.

Auf Ihren Besuch freuen sich   Claudia & Annemarie Herbst mit ihrem Team

 

 

 


Ein Ort der Stille und Besinnung mit einmaliger Atmosphäre

Gemäß der Philosophie "gut Essen, gut Trinken und gut Schlafen" werden Sie im Kirchentalwirt nicht nur kulinarisch verwöhnt. Wanderer, Pilger, Radfahrer und Naturgenießer haben auch die Möglichkeit zur Übernachtung. Der Zimmerpreis beträgt ab € 33,00 pro Person/Tag, inklusive Frühstück. Es wird kein Kurzaufenthaltszuschlag verrechnet. Da der Gasthof im Sommer abends geschlossen ist, können sich die Hausgäste im Jagerstüberl gemütlich Zusammensitzen und den Tag ausklingen lassen.

 

Ein Ort mit Geschichte - Tradition wird im Kirchentalwirt groß geschrieben

Der denkmalgeschützte Landgasthof kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits 1696 dürfte eine Gaststätte an diesem Ort bestanden haben. Urkundlich erwähnt ist auch, dass 1711 bewilligt wurde ein Haus in Mauerwerk auszuführen. 1712 bekam das Wirtshaus das Zapfrecht und das Bier lieferte die hochfürstliche Brauerei in Lofer. In den 1980er-Jahren wurde der Kirchentalwirt großzügig ausgebaut und ab dem Jahr 2000 folgten eine weitere Modernisierungen und Renovierungen.  

Seit März 2015 zeichnen Claudia Herbst und Ihre Mutter Annemarie für das leibliche Wohl der stetig wachsenden Anzahl von Pilgern, Wanderern, Urlaubern & Rodlern verantwortlich.